DE | EN

Digitale DVZ-Konferenz - TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0

Konferenz Livestream

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Livestream zur digitalen DVZ-Konferenz - TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0. Die Aufzeichnung der Livekonferenz steht nun für die Teilnehmer zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich hier mit Ihren Zugangdaten ein, die Sie nach der Registrierung per E-Mail erhalten haben.

Sie waren kein Teilnehmer der Konferenz, möchten sich den Mitschnitt aber trotzdem anschauen? Erwerben Sie unsere Streaming-Lizenz und schauen Sie sich die Vorträge und Diskussionen der Konferenz jederzeit an. Nach der Registrierung erhalten Sie Ihren Sofortzugang per E-Mail.

Bereits für dieses Webinar angemeldet?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Haben Sie Ihre Benutzerdaten nicht mehr zur Hand wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Zum Login

Sie möchten gern am Webinar teilnehmen?

Registrieren Sie sich mit Sofort-Zugang auf das Webinar im DVV Media Shop.

Zur Anmeldung

Ihre Ansprechpartner

Projekte richtig steuern - Mitarbeiter einbinden – Mehrwertservices andocken

Wenn die Coronavirus-Krise etwas Gutes hat, dann die Tatsache, dass digitales Arbeiten faktisch von einem Tag auf den anderen Normalität wurde. Kommunikation, Informationsaustausch, Abstimmungsprozesse – alles läuft über die Datenleitung. Aber ist das schon ein echter Digitalisierungsschub für die Logistikbranche? So es ihn gibt, hält er an, sobald wieder etwas mehr Normalität eintritt? Oder schleichen sich dann wieder alte Muster und Verfahren ein?

Glaubt man dem TMS-Experten Rainer Hoppe von Apari Consulting so sind Logistikdienstleister und Verlader von echten kollaborativen Ansätzen beim Datenaustausch noch weit entfernt. Und Echtzeit-Informationen, die angesichts unsicherer Lieferketten wichtiger denn je wären, sind auch längst kein Standard. Dabei sind moderne Transportmanagementsysteme und die daran anzudockenden Telematik-, Warehousemanagement-, ERP- und Business-Intelligence-Systeme sowie die zahlreichen neu entwickelten Plattformen und Apps gemeinsam technologisch durchaus in der Lage, viele der Probleme zu lösen und für mehr Durchblick zu sorgen.

Doch um eine wirklich digitale und damit auch krisenresistentere Logistik zu schaffen, müssen sich die Verantwortlichen bei Logistikdienstleistern und in der Verladerschaft zunächst darüber klar werden, wo sie stehen, wohin sie wollen und wie sie gemeinsam mit den passenden IT-Dienstleistern dorthin gelangen. Dabei sind Fragen nach dem richtigen Geschäftsmodell in der digitalen Logistik ebenso zu beantworten wie jene nach den richtigen Prozessen im Unternehmen und der Einbindung der Mitarbeiter in diesem umfassenden Change-Prozess. Denkanstöße, Antworten und Kontakte bietet die 3. DVZ-Konferenz - TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0.

Melden Sie sich jetzt zur ersten digitalen DVZ-Konferenz - TMS als Schlüssel zur Spedition 4.0 an!

Ihre Ansprechpartner

Programm 1. Konferenztag

2. September 2020
 


10:00 Uhr

Einführung in den Tag
Sebastian Reimann, Chefredakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung
Rainer Hoppe, geschäftsführender Gesellschafter, A’PARI Consulting GmbH
    
       Block I: Und plötzlich ist alles ganz anders? Die Logistik in einem
                      neuen digitalen Umfeld

 

10:10 Uhr                       

Die Logistik nach der Coronakrise - digitaler, vernetzter, kollaborativer
Dr. Steffen Wagner, Leiter Transport & Logistik, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Sebastian Wilde, Manager, Digital Finance, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

10:30 Uhr             

Der Bauplan für die Spedition 4.0 und wofür es die Mitarbeiter dennoch weiterhin braucht
Prof. Dr. Stefan Iskan, Studiengangleiter Master Logistik, Professur für Logistik und Wirtschaftsinformatik, insbes. Automotive SCM und Digitalisierung, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

10:50 Uhr

Diskussionsrunde mit den vorangegangenen Referenten
 

11:20 Uhr

TMS und die Blockchain – wie man aus den Systemen mehr rausholt
und die Transparenz erhöht

Christian Schultze-Wolters, Geschäftsbereichsleiter für
Blockchainlösungen DACH, IBM Deutschland GmbH

11:40 Uhr

Abschließende Diskussionsrunde des Vormittags
Christian Schultze-Wolters, Geschäftsbereichsleiter für
Blockchainlösungen DACH, IBM Deutschland GmbH

Marco Molitor, Vorstand, dbh Logistics IT AG

12:00 Uhr

Mittagspause
 

13:00 Uhr

Einführung in den Nachmittag
Sebastian Reimann, Chefredakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung
    
       Block II: Umstieg auf ein neues TMS – Warum das mehr als ein IT-Projekt ist
                       und was es zu beachten gilt

 

13:10 Uhr           

Genau passend, aber auch flexibel genug: Warum es so wichtig ist, bei einem TMS-Rollout das eigene Geschäftsmodell zu hinterfragen
Prof. Thomas Krupp, Studiengangsleiter Supply Chain and Operations Management, Technische Hochschule Köln                                                        

13:30 Uhr             

Was die Systemhäuser können, können die Kunden schon lange: TMS gemeinsam beschaffen – das Beispiel Keldis Gruppe
Gerald Penner, Geschäftsführer, Streck Transportges. mbH

13:50 Uhr

Diskussionsrunde mit den vorangegangenen Referenten
 

14:05 Uhr

Ausrollen eines TMS im internationalen Umfeld – See- und Luftfracht Frank Rottmann-Simon, Geschäftsführer, Rieck Sea Air Cargo International GmbH & Co. KG (RSACI)

Friedrich Schierenberg, Geschäftsführer, CargoSoft GmbH

14:25 Uhr

Ausrollen eines TMS im internationalen Umfeld - Landverkehr
Torsten Vogt, Vice President Digital Transformation, DHL Freight GmbH

Dr. Stefano Arganese, CDO, DHL Freight GmbH

Uwe Hess, CIO, DHL Freight GmbH

14:45 Uhr

Abschließende Diskussionsrunde mit den vorangegangenen Referenten
 

15:00 Uhr

Ende Konferenztag 1

 

Ihre Ansprechpartner

Programm 2. Konferenztag

3. September 2020
 


10:00 Uhr

Einführung in den Tag
Sebastian Reimann, Chefredakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung
Rainer Hoppe, geschäftsführender Gesellschafter, A’PARI Consulting GmbH
    
       Block III: Deep Dives zu den Themen Ressourcenauslastung und
                        Kostenmanagement

 

10:10 Uhr          

Einführungs-Vortrag in den Tag: Der Weg von der Intransparenz hin zur Kollaboration und wie man Informationen richtig nutzt                            
Rainer Hoppe, geschäftsführender Gesellschafter, A’PARI Consulting GmbH

10:30 Uhr             

Deep Dive A:Prognosen und Tourenoptimierung
Mit Prognosen richtig umgehen

Hansjörg Haller, CEO, TRANSLOGICA GmbH

Robert Köbrunner, Managing Director | Product Manager Direct, AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP GMBH

11:20 Uhr

Deep Dive B: Plattformen und Schnittstellenautomatisierung
TMS, Microservices & Co.: Empfehlungen für eine strategische Systemarchitektur
Stefan P. Seufert, Vorstand, EIKONA AG

12:00 Uhr

Mittagspause
 

13:00 Uhr

Einführung in den Nachmittag
Sebastian Reimann, Chefredakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung
Rainer Hoppe, geschäftsführender Gesellschafter, A’PARI Consulting GmbH


13:10 Uhr

Deep Dive C: Factoring zur Liquiditätssteuerung
Factoring-Lösungen direkt in das TMS einbinden und Liquidität verbessern
Michael Wilkenshoff, Head of Marketing, active logistics

Dr. Daniel Steinke, Co-Founder und CEO, JITpay

14:00 Uhr

Deep Dive D: Business-Intelligence-Systeme und digitale Frachtbriefe

D.1 BI-Systeme: vom Controlling zum Prozess-Consulting
Dietmar Haveloh, Key Account Manager, ANAXCO GmbH

Felix Samu, BI Expert, ANAXCO GmbH

D.2 Der intelligente Tachograph und die Spedition 4.0
Timo Ketterer, Produkt- und Systemmanager Geschäftssegment Commercial Vehicle Fleet Services, Continental Aftermarket & Services

15:00 Uhr

Verabschiedung und Ende der Konferenz

 

Ihre Ansprechpartner

Sponsoren

BluJay Solutions GmbH

CargoSoft GmbH

KPMG AG

Riege Software International GmbH

TRANSLOGICA GmbH

Weitere Aussteller

active logistics AG

TIS Technische
Informationssysteme
GmbH