DE | EN

Nationaler Emissionshandel auf Brenn- und Kraftstoffe

Übersicht
 

Zum 1. Januar 2021 startet der nationale Emissionshandel auf Brenn- und Kraftstoffe. Damit will der Gesetzgeber die bislang nicht vom EU-Emissionshandel erfassten Sektoren Verkehr und Wärme einer regulierten CO2-Bepreisung unterziehen. Mehr als 4.000 Unternehmen als Inverkehrbringer von fossilen Kraft- und Heizstoffen sind direkt angesprochen. Aber auch weitere Unternehmen entlang der Lieferkette bis hin zum Verbraucher sind von den Neuregelungen betroffen.

Zusammen mit Experten geben wir einen Überblick über die operativen Pflichten, die sich aus dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) und dem nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) ergeben. Neben einer grundlegenden Einführung in die Thematik diskutieren wir in dem Webinar mögliche Handlungsoptionen für die betroffenen Unternehmen, identifizieren den Anpassungsbedarf und klären offene Fragen zur Umsetzung des neuen Klimaschutzinstruments.

Das Webinar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Mineralölwirtschaft, Immobilienwirtschaft, Wärmebranche, Logistik, ÖPNV und der maritimen Wirtschaft. Außerdem noch an die Mitarbeiter aus dem Beschaffungs- und Portfoliomanagement oder der Unternehmensstrategie. Zusätzlich noch an Vertreter von Verbänden, Unternehmensberatungen und kommunalen Unternehmen.

Programm
 

10.00 Uhr - Nationaler und internationaler Klimaschutz, Grundzüge der CO2-Bepreisung, Erfahrungen und Grundlagen
                    des Emissionshandel im internationalen Vergleich
                    Kai Eckert, Chefredakteur, Energie Informationsdienst (EID)

10.10 Uhr - Rechtliche Grundlagen und Einführung in das Brennstoffemissionshandelsgesetz
                    Dr. Markus Ehrmann, Köchling&Krahnefeld Rechtsanwälte

10.40 Uhr - Pflichten und Anforderungen aus dem BEHG an die Unternehmen, Emissionsermittlung und
                    ihre Berichterstattung, Nationales Emissionshandelsregister
                    Martin Fleckner, Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHST)

11.10 Uhr - Herausforderungen und Chancen für Unternehmen, Vermeidung von Doppelbelastungen, Entlastungen
                    Dr. Christian Pacher, FutureCamp Climate GmbH

11.30 Uhr - Diskussion und Fragen

 

Anmeldeprozess

  1. Sie erhalten direkt nach der Anmeldung Ihre persönlichen Log-In Daten für unser Webinar-Center und bekommen damit Zugang zu allen Sponsoren-und Programminformationen.
     
  2. Loggen Sie sich danach bitte im Webinar-Center ein.
     
  3. Füllen Sie das dort hinterlegte "GoToWebinar-Formular" aus und erhalten Sie ergänzend Ihre Zugangsdaten für den Livestream.


! Die Anmeldung ist erst abgeschlossen, wenn Ihnen auch die Log-In Daten von GoToWebinar vorliegen.

 

Bereits für dieses Webinar angemeldet?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Haben Sie Ihre Benutzerdaten nicht mehr zur Hand wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Zum Login

Sie möchten gern am Webinar teilnehmen?

Registrieren Sie sich mit Sofort-Zugang auf das Webinar im DVV Media Shop.

Zur Anmeldung