DE | EN

6. DVZ-Forum - Zukunft des Ladungsverkehrs

Ihr Ansprechpartner

Digitale Speditionen drängen mit Macht in den Markt

Die Corona-Krise hat es klar gezeigt: Der Straßengüterverkehr ist mehr als nur systemrelevant – er ist entscheidend für die Versorgung von Wirtschaft und Endverbrauchern, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Aber wie sieht der europäische Ladungsverkehr der Zukunft aus?

Fest steht: Völlig anders als bisher – der Markt auf der Anbieterseite sortiert sich neu! Digitale Speditionen wie Amazon, Uber oder Sennder drängen mit Macht in das Geschäft. Wie sehen ihre Geschäftsmodelle und ihre Ziele aus? Werden sie etablierte Carrier verdrängen und wie versuchen diese genau das zu vermeiden?

Zudem werden mit den Erfahrungen aus der Corona-Zeit die Rahmenbedingungen, die für diese Branche gesetzt werden, an Bedeutung gewinnen – die wirtschaftlichen, die politischen, die umweltpolitischen. Darauf müssen die Unternehmen reagieren.

Nicht nur das. Was verlangen die Verlader in der Zeit nach Corona von ihren Dienstleistern? Wie kann der begrenzt verfügbare Laderaum effizienter als bisher genutzt werden? Welche Rolle spielen dabei nachhaltige Überlegungen und Ansprüche?

Dieser Dreiklang – Rahmenbedingungen, Anforderungen der Verlader, neue Wettbewerber – bestimmt die 6. Auflage des DVZ-Forums „Zukunft des Ladungsverkehrs“. Das DVZ-Forum findet am 17. November erstmalig als Digitalkonferenz statt und wird viele Denkanstöße und Antworten auf die genannten Fragen bieten.

Seien Sie als virtueller Teilnehmer mit dabei und melden Sie sich jetzt an!

Ihr Ansprechpartner

Programm

17. November 2020

Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

 


10:00 Uhr             

Begrüßung und Einführung

Lutz Lauenroth, stellv. Chefredakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung
 

                   

Die künftigen Rahmenbedingungen               

  10:10 Uhr              
                        

Die neue Realität:  Ladungsverkehr zwischen Digitalisierung und Pandemie  

Dr. Steffen Wagner, Partner, Global Head of Transport,
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
 
                              10:40 Uhr                                     
Die neuen europäischen Vorgaben  - was ändert sich durch das Mobility Package in der Praxis?

Matthias Maedge, Politischer Direktor, IRU International Road Transport Union
                                                        

11:10 Uhr     

Die neuen Antriebe im Zuge des „Green Deals“                                                            
Hendrik Haßheider, Leiter des Referats Alternative Kraftstoffe und Antriebe, Infrastruktur, Energie, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)    
                                                                                                 

11:40 Uhr                   

Diskussion mit den Vorrednern                                                                         

12:00 Uhr     

Pause                                                                                   
                                                                             
  
Die Verlader
                                       

12:15 Uhr                                      

Frachtraum Sharing – ein Modell für Verlader und Transportunternehmen?
Jens Tomas Skuderis, Bereichsleiter Transportlogistik International, Kaufland Stiftung & Co. KG              
                                             

12:40 Uhr
                                          

Nachhaltige Logistik mit dem Schwerpunkt europäische Ladungsverkehr: Das will und das macht ein weltweit tätiger Verlader – und das erwartet er von seinen Dienstleistern 

Christian Wolf, Leiter Standortlogistik Düsseldorf, Henkel AG & Co. KGaA
 

13:05 Uhr                   
 

Diskussion mit den Vorrednern  
 
13:15 Uhr                                          

Mittagspause                                                              
 
                                                      

Die neuen Wettbewerber                                                                

13:45 Uhr                             
             

Amazon und das Transportgeschäft in Europa
(Vortrag auf Englisch)


Helder Velho, Linehaul Director, EU Amazon Transportation Services
 
 
14:15 Uhr      
 

Die Sennder-Strategie: Mit Uber Freight an die europäische Spitze und über Kooperation interkontinentalen Mehrwert schaffen

David Nothacker, Founder & Managing Director, sennder GmbH
Daniel Warner, Director Shipper Operations, Uber Freight Europe (künftiger Senior Vice President Commercial bei sennder GmbH)
 
        
14:45 Uhr
                                                                 
So reagiert ein etablierter Carrier auf die neuen digitalen Anbieter

Christian Drenthen, Member of the Board of Management (Land Transport), Schenker AG
 

15:15 Uhr
 

Diskussion mit den Vorrednern
 
        
15:45 Uhr
                                                                       
Ende der Digitalkonferenz

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt zum digitalen DVZ-Forum - Zukunft des Ladungsverkehrs an.
 

Teilnahmegebühr:

Frühbucherpreis: 390€ zzgl. MwSt.

Teilnahmepreis regulär: 490€ zzgl. MwSt.
 

Zur Anmeldung!

Sie erhalten nach erfolgreicher Anmeldung eine Bestellbestätigung sowie Ihre persönlichen Log-In Daten für unser Webinar-Center.

Den Livestream finden Sie am Konferenztag ab ca. 9:30 Uhr hier auf der Webseite. Bitte melden Sie sich dazu mit Ihren persönlichen Webinar Log-In Daten an, die Sie bei Ihrer Anmeldung per Mail erhalten.

Bereits für dieses Webinar angemeldet?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Haben Sie Ihre Benutzerdaten nicht mehr zur Hand wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Zum Login

Sie möchten gern am Webinar teilnehmen?

Registrieren Sie sich mit Sofort-Zugang auf das Webinar im DVV Media Shop.

Zur Anmeldung