DE | EN

Digitales Symposium Brexit

Ihr Ansprechpartner

Digitales Symposium Brexit: Folgen erkennen, Prozesse und Systeme anpassen, Chancen nutzen

Mit dem Jahreswechsel ist nun auch die im Austrittsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich vereinbarte Übergangsfrist abgelaufen und das Vereinigte Königreich hat nun auch zollrechtlich den Status eines Drittlandes -  das Ausscheiden aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion ist endgültig. Erst an Heiligabend konnten sich London und Brüssel auf einen neuen Handelspakt einigen. Er regelt die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Insel und dem Kontinent. Dennoch: Seit Januar müssen im Warenverkehr zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich Zollformalitäten eingehalten werden.

Grundlage für den Handel zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ist nun das sog. Trade and Cooperation Agreement („TCA“), das dem Vereinigten Königreich zwar Erleichterungen gegenüber dem normalen Drittlandsstatus bringt, aber gravierende Unterschiede zu einer Zollunion aufweist: Es müssen Import- bzw. Exportzollanmeldungen abgegeben werden, es gibt detaillierte Regelungen zum Warenursprung und dem Ursprungsnachweis; wer Fehler macht, setzt sich der Gefahr von Nacherhebungen und Bußgeldern aus. Warenströme und Lieferketten müssen daher neu organisiert werden. Die Formalitäten an der Grenze stellen eine Herausforderungen für Logistikunternehmen dar.

  • Welche neuen rechtlichen und formellen Vorgaben ergeben sich daraus für Logistiker und Verlader?
  • Welche Auswirkungen hat der Brexit auf Ladungsströme, Logistikkonzepte und die Hubs?
  • Wie entwickeln sich Transportpreise und Kapazitäten?
  • Wie geht es künftig mit den wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen EU und Großbritannien weiter?
  • Wie sollten sich Logistiker und Verlader auf die neue Situation einstellen, um die Reibungsverluste zu minimieren?
  • Welche Maßnahmen können Unternehmen treffen, um ihre Position im Handel zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich zu verbessern?
  • Wie können Unternehmen von den Vergünstigungen des TCA profitieren?

Diese und viele weitere Fragen häufen sich Tag für Tag - es werden stündlich mehr.

All diese ungezählten Fragezeichen bilden bald so eine lange Kette an den Grenzen wie die der LKW-Transporter im Stau….

Welche Fragen haben Sie? Gern beantwortet Ihnen unsere ausgewählte Expertenrunde aus unserer Kooperation von HZA Hamburger Zollakademie und „DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung“ am 10. März 2021 auch Ihre Fragen:

Digitales Symposium „Brexit: die Folgen erkennen, die eigenen Prozesse und Systeme anpassen, Chancen nutzen“

Bitte halten Sie sich jetzt schon den 10. März 2021 frei! Genauere Informationen folgen in Kürze. Wir geben Ihnen gemeinsam Antworten auf viele Ihrer Fragen und möchten Sie gerne dabeihaben. Bitte reservieren Sie sich dieses Datum für unser großes Digitales Symposium.

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung und der HZA Hamburger Zollakademie.

 

Melden Sie sich direkt an und seien Sie am 10. März dabei!

Zur Anmeldung

 

 

Ihr Ansprechpartner

Programm

Das detaillierte Programm und die Anmeldung finden Sie hier.

Zur Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

Eine Veranstaltung von